HYPNOSEPRAXIS ADENDORF

Alexandra Urban-Bauch

KLANGARBEIT, KLANGTHERAPIE

Unser Körper besteht zum größten Teil aus Wasser und ist damit sehr empfänglich für "Wellen" und deren Transporteigenschaften. Mit Werkzeugen wie Klangschalen, Stimmgabeln, Monochord u.v.w. können Klangwellen (Schwingungen) erzeugt werden, die in Hertz gemessen werden und so sehr einfach über die "inneren Körperwellen" zu den jeweiligen Problemzonen weitertransportiert werden. 

Die Forschungen auf diesem Gebiet sind bisweilen schon sehr tief und ermöglichen es uns auch sehr gezielt zu arbeiten. So können Klangschalen mit ihrer Fähigkeit der Mikro-Massage und den bis zu 7 Obertönen, sehr schnell tiefe Entspannungszustände herbeiführen. Mit Stimmgabeln und ihren speziellen Planeten - Tonfrequenzen können gezielt Aura und Chakren harmonisiert / ausgeglichen werden. 

Da wir die Klänge der Planeten archaisch verinnerlicht und im Körpergedächtnis gespeichert und vermutlich auch schon mehrfach gespürt haben, erinnert sich der Körper beim Hören / Spüren sehr schnell an diese verschieden-wirksamen Töne. Hans Cousto hat Planetentöne in den frühen 80-iger Jahren oktaviert d.h. in den hörbaren Bereich gerechnet. Durch die Oktavierung entsteht keine Veränderung zur Wirksamkeit dieser Töne. Wir verwenden zur Verinnerlichung der Planetentöne ausschließlich Stimmgabeln, da Planetenton - Klangschalen, die es ebenso gibt, viel zu ungenau sind und eben immer mehrere KLÄNGE gleichzeitig einbringen. Auf unserer Klangliege können ebenso Planetentöne über Resonanz-Schwingungskörper genossen werden. Fragen Sie uns einfach :-)

Patienten mit Burnout, Depression und ADHS finden hier in Kombination mit einer Hypnosetherapie eine gute Möglichkeit zur Bearbeitung ihrer Grundursachen der Problematik.

Generell ist die Klangarbeit für jeden geeignet, der einfach mal entspannen möchte. Die Zeiten sind meist um die 30 Minuten gehalten und die Behandlung findet immer auf bekleidetem Körper statt. Vorzugsweise sollte Jogginghose und T-Shirt Anwendung finden. Schmuck wie Ketten, Ringe und Körperpiercings sollten vorher abgelegt werden.